SPD Main-Kinzig
SPD-Kreistagsfraktion

Mai 2012

Pressemitteilung:

24. Mai 2012

Conny Rück – Bürgermeisterin für Schöneck

SPD-Kreistagsfraktion überzeugt, dass Conny Rück die richtige Nachfolgerin von Ludger Stüve ist.

Conny Rück, SPD-Kandidatin zur Bürgermeisterwahl am 03. Juni 2012 in Schöneck, hat die SPD-Kreistagsfraktion in ihrer Sitzung im Bürgerhaus Maintal besucht. Die Sozialdemokratin stellte sich sowie ihre politischen Schwerpunkte und Ziele vor und überzeugte mit ihrer sympathischen und engagierten Persönlichkeit.


Pressemitteilung:

23. Mai 2012

Unaufrichtig und am Thema vorbei

Kreiskoalition vermisst konkrete Vorschläge der CDU zur Zukunft der Schullandschaft. Im Zentrum muss Stabilisierung der Schulstandorte stehen

Als „unaufrichtig und meilenweit am Thema vorbei“ bezeichnen die Vorsitzenden der Koalitionsfraktionen von SPD, Bündnis 90/Grüne und Freien Wählern im Kreistag die jüngsten Äußerungen des CDU Fraktionsvorsitzenden Michael Reul zur Debatte um mögliche Schulschließungen im Main-Kinzig-Kreis.

Pressemitteilung:

16. Mai 2012

Blick nach vorne durch die Mediation

SPD-Kreistagsfraktion sieht CDU-Kollegen in der Vergangenheit gefangen

„Das Thema ist zu wichtig, um es für Polemik zu benutzen“, erklärt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Klaus Schejna, zu Dr. Rolf Müllers jüngster Rücktrittsforderung an Schuldezernent Matthias Zach.

Pressemitteilung:

16. Mai 2012

Teilhabe ermöglichen – Altersarmut vermeiden

Mehr soziale Sicherheit im Alter sowie Vermeidung und Überwindung von Altersarmut sind schon lange zentrale Themen der Älteren in der SPD. Denn wer ein Leben lang hart gearbeitet und durch Steuern und Abgaben seinen Beitrag zur Sicherung des Sozialstaates erbracht hat, darf im Alter nicht im Regen stehen gelassen werden. Dies muss auch für die kommenden Generationen gelten.

Pressemitteilung:

14. Mai 2012

Koalition begrüßt Entscheidung der Kreisspitze zu Schulentwicklungsplan

Ergebnisoffenes Mediationsverfahren beginnt

Die Koalitionsfraktionen von SPD, Bündnis 90/Grüne und Freien Wählern im Kreistag begrüßen die Entscheidung von Landrat Erich Pipa und Schuldezernent Matthias Zach, in der Debatte um mögliche Schulschließungen im Ostkreis nun den ehemaligen Schulamtsleiter Eberhardt Luft als Mediator einzusetzen.

Meldung:

12. Mai 2012

Wir suchen Dich, denn Deine Stimme ist jetzt gefragt!

Wie oft habt ihr Euch gefragt wer in der SPD Main-Kinzig eigentlich die Linie vorgibt?
Wer die eine oder andere Entscheidung genau so und nicht anders beschlossen hat?
Und sicher habt ihr Euch dann gefragt, warum ihr diesen Kurs als Mitglieder nicht mitbestimmen durftet!

Diese Zeiten sind jetzt vorbei!

Mit der Satzungsänderung Anfang des Jahres hat die SPD MKK den Weg frei gemacht für mehr
Mitbestimmung und aktive Teilhabe!

Pressemitteilung:

10. Mai 2012

Hilfe für besondere Menschen

SPD-Kreistagsfraktion stattet Einrichtung für Wohnungslosenhilfe in Hanau traditionellen Besuch ab

Es ist bereits zur guten Tradition geworden, dass Abgeordnete der SPD-Kreistagsfraktion dem Franziskushaus in Hanau einen Besuch abstatten, um sich aus erster Hand über Angebot und Neuigkeiten der Einrichtung für wohnungslose Menschen aus dem Main-Kinzig-Kreis zu informieren.

Pressemitteilung:

10. Mai 2012

Schwindt lobt Arbeitsmarktdaten

Helmut Schwindt, SPD-Politiker aus Rodenbach und Arbeitsmarktexperte, bewertet die jüngsten Arbeitslosenzahlen für den Main-Kinzig-Kreis positiv. „Bei der Verringerung der Langzeitarbeitslosen erzielen wir Spitzenwerte“, freut sich der langjährige Kreistagsabgeordnete.

Pressemitteilung:

02. Mai 2012

Einführung des Betreuungsgeld stoppt Krippenausbau in der Region

Kavai: Erwarte im Interesse der frühkindlichen Bildung im Kreis klares Nein von Tauber im Bundestag

Obwohl mittlerweile sowohl parteiübergreifend als auch durch Vertreter verschiedenster gesellschaftlicher Gruppen vor der Einführung eines Betreuungsgelds gewarnt wird, hält die CDU weiter an den Plänen fest. „Wir wollen wissen ob auch die Kreis CDU diesen Irrsinn noch für richtig hält“, betont der SPD Kreisvorsitzende Dr. André Kavai. „Schließlich ist es paradox auf der einen Seite einen Rechtsanspruch ab 2013 für Kleinkinder durchzusetzen und im gleichen Atemzug den Krippenausbau durch fehlende Mittel zu gefährden“, so Kavai weiter.

SPD Main-Kinzig

Sitemap