SPD Main-Kinzig
SPD-Kreistagsfraktion

November 2012

Meldung:

30. November 2012

Netscher: Es ist Zeit, dass die CDU aus der parteipolitischen Schmollecke herauskommt

Der Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses, Karl Netscher (SPD), hat von der CDU keinen Beifall für das Verhandlungsergebnis zum Schuldenfonds erwartet. Allerdings sei es für die Opposition an der Zeit, aus der parteipolitischen Schmollecke herauszukommen und das von Landrat Erich Pipa erwirkte Resultat sachlich und aufrichtig zu bewerten. Denn mit dem vorgelegten Vereinbarungsentwurf werde nicht nur die bisher praktizierte Finanzpolitik der Kreisspitze bestätigt, sondern auch die Zukunftsfähigkeit gewährleistet.

Meldung:

28. November 2012

Über Errichtung von Oberstufen in Wächtersbach und Bad Soden-Salmünster entscheidet allein die Kultusministerin

Erneute Stimmungsmache der FDP

Mit dem jüngsten Pressebericht der FDP im Main-Kinzig-Kreis bezüglich der möglichen Einrichtung von Oberstufen an der Friedrich-August-Genth-Schule in Wächtersbach und der Henry-Harnischfeger-Schule in Bad Soden-Salmünster (GNZ vom 28.11.2012) wird erneut der Versuch gestartet, Menschen in der Region zu verunsichern, indem Tatsachen verdreht oder verschwiegen werden.

Meldung:

27. November 2012

Demografische Entwicklung erfordert neue Denkansätze

Der Arbeitskreis Demografie der SPD-Kreistagsfraktion berichtet aus jüngster Sitzung

Die Mitglieder des Arbeitskreises „Demografie“ der SPD-Fraktion im Kreistag des Main-Kinzig-Kreises haben sich in ihrer jüngsten Sitzung über die demografische Entwicklung am Beispiel der Stadt Hanau informiert. Hierzu hatte der Arbeitskreisvorsitzende, Dr. Richard Teuber, den Leiter der Stabsstelle Demografie der Stadt Hanau, Lothar Hain, als fachkundigen Referenten eingeladen.

Meldung:

23. November 2012

Ehemaliger Schuldezernent hat das Mediationsergebnis nicht verstanden

SPD verwundert über Bergwinkel-Kolumne von Günter Frenz

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD im Kreistag und Mitglied im Schulausschuss, Andreas Bär, äußert sein Befremden über die jüngste Kolumne des ehemaligen Schuldezernenten Günter Frenz. „Es ist allein schon für sich ein ungewöhnlicher Vorgang, wenn sich ein ausgeschiedener Kreispolitiker in das Tagesgeschäft einmischt. Aber die Art und Weise in diesem Fall ist ein klarer Verstoß gegen die guten Sitten“, wundert sich Bär über den CDU-Politiker aus Sinntal.

Meldung:

23. November 2012

Schutzschirm – SPD dankt Landrat Pipa

Die SPD-Kreistagsfraktion dankt Landrat Erich Pipa für dessen Hartnäckigkeit gegenüber der Hessischen Landesregierung sowie die dadurch erzielten Erfolge für den Kreis und ist entsetzt über Rohrbachs Entgleisungen im Ausschuss

In der gestrigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Kreises warf der Maintaler Bürgermeister dem Landrat „Geheimpolitik“ vor, worauf ein heftiges Wortgefecht folgte. „Ich verstehe die Welt nicht mehr“, erklärt der Chef der SPD-Fraktion im Kreistag. „Anstatt sich über den erzielten Erfolg zu freuen, verhält sich Kollege Rohrbach wie ein trotziger Junge, der nicht mitspielen durfte, weil ihm angeblich die Transparenz fehle“, so Schejna weiter.

Meldung:

16. November 2012

Operation sichere Zukunft?

SPD-Kreistagsfraktion sieht Ruf des Landesrechnungshofes durch „Personalie Noll“ gefährdet

„Da will wohl jemand seine Schäfchen rechtzeitig ins Trockene bringen“, wundert sich Karl Netscher, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion, über die jüngsten Presseverlautbarungen der Pressestelle der FDP-Landtagsfraktion darüber, dass der FDP-Landtagsabgeordnete Alexander Noll bereits als neuer Vizepräsident des Landesrechnungshofes gehandelt wird.

Meldung:

16. November 2012

Schulsozialarbeit leistet mehr als Begleitung des Berufseinstiegs

Die Kreis FDP arbeite erneut und auf unsägliche Art und Weise daran, die Schulsozialarbeit im Main-Kinzig-Kreis zu konterkarieren. Nun versuche sie weiszumachen, dass der Kreis Gelder ausschlage, die die Bundesregierung im Rahmen ihres Kofinanzierungsprogramms für Berufseinstiegsbegleiter angeboten habe und über die die Schulsozialarbeit im Kreis hätte finanziert werden können.

Meldung:

16. November 2012

Hand in Hand bei Arbeitsvermittlung

SPD-Kreistagsfraktion besucht Agentur für Arbeit in Hanau und lobt gute Zusammenarbeit mit Kommunalem Center für Arbeit (KCA)

In dieser Woche besuchten Vertreter der SPD-Kreistagsfraktion die Agentur für Arbeit in Hanau und ließen sich von deren Geschäftsführer Alexander Noblé über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt im Main-Kinzig-Kreis informieren. Alexander Noblé berichtete, dass die Zusammenarbeit zwischen der Agentur und dem Kommunalen Center für Arbeit (KCA) des Main-Kinzig-Kreises sowohl auf der Arbeits- als auch auf der Führungsebene konstruktiv und entspannt sei.

Meldung:

16. November 2012

SPD kontert FDP: Partei vertritt keine glaubwürdige Energiepolitik

„Die öffentlichen Auftritte der FDP sind an Scheinheiligkeit kaum zu überbieten“, kommentiert Klaus Schejna, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Kreistag, die jüngste Meldung zum Thema Windkraft. „Es ist ein Treppenwitz, wenn sich die Liberalen nun als Verfechter der Energiewende positionieren“, so Schejna weiter.

Meldung:

08. November 2012

SPD, Grüne und Freie Wähler sehen in Mediationsvorschlag Aufforderung an Region

Die Fraktionen SPD, Grüne und Freie Wähler (FW) im Main-Kinzig-Kreis sehen in dem am Mittwoch von Mediator Eberhardt Luft vorgestellten Ergebnis des Mediationsverfahrens eine gute Grundlage, den Schulstreit im Main-Kinzig-Kreis zu befrieden. Mit seinem Vorschlag habe der Mediator die Region in die Pflicht genommen, ihre Verantwortung für die Entwicklung der zukünftigen Schullandschaft im Main-Kinzig-Kreis zu übernehmen.

Meldung:

01. November 2012

Netscher: Reul regt sich wieder nur künstlich auf

„Ich kann die künstliche Aufregung von Herrn Reul nicht nachvollziehen“, kommentiert der Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses, Karl Netscher, die jüngsten Äußerungen des CDU-Fraktionschefs zum Schutzschirm.

SPD Main-Kinzig

Sitemap