SPD Main-Kinzig
SPD-Kreistagsfraktion

September 2013

Meldung:

10. September 2013

Noll macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt…

SPD-Kreistagsfraktion und SPD-Bürgermeister wehren sich gegen Aussagen Alexander Nolls (FDP)

Mit einem Leserbrief versuchte der FDP-Landtags- und Kreistagsabgeordnete Alexander Noll dem geneigten Leser weiszumachen, dass Kreise, Städte und Gemeinden an der allgemeinen finanziellen Schieflage selbst Schuld hätten.

„Ja so ist er, der Alexander Noll. Er alleine versteht die Welt und möchte sie auch gerne allen erklären. Aber alle anderen sind leider nicht in der Lage, ihn zu verstehen. Eventuell versteht aber er in Wirklichkeit so einiges nicht. Zum Beispiel, dass es völlig egal ist, in welcher Form man seine Rechnungen verbucht, wenn man einfach zu wenig Geld zur Verfügung hat, um sie zu bezahlen. Es ist eine simple Milchmädchenrechnung: Wenn man mehr ausgeben muss als man einnimmt, fehlt am Ende Geld in der Kasse! Ganz einfach zu verstehen, oder Herr Noll?“, fragt sich Rainer Krätschmer (SPD), Bürgermeister von Wächtersbach.

Meldung:

06. September 2013

Nordmainische S-Bahn: Ramsauer lässt Region hängen

Schejna, Kavai und Raabe werfen Verkehrsminister Untätigkeit vor

Auf Initiative des Ersten Kreisbeigeordneten Dr. André Kavai hatten im Juli mehrere politisch Verantwortliche aus Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis mit einem gemeinsamen Schreiben an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer den Versuch unternommen, doch noch eine zügige anteilige Kostenübernahme des Bundes für den Bau der Nordmainischen S-Bahn zu erreichen. Der eindringliche überparteiliche Appell blieb ungehört. Jetzt kam die enttäuschende Antwort aus dem Ministerium.

Meldung:

06. September 2013

Main-Kinzig-Kliniken: Zukunftssicherung ist nur mit fairer Finanzierung zu schaffen

Mitglieder des Arbeitskreises Soziales der SPD-Kreistagsfraktion besuchten gemeinsam mit Bürgermeister Thorsten Stolz und Bundestagskandidatin Bettina Müller die Main-Kinzig-Klinik in Gelnhausen und informierten sich aus erster Hand über die aktuelle Situation.

Meldung:

04. September 2013

Kreiskoalition setzt sich für weitere Partizipationsmöglichkeiten für ausländische Bevölkerung ein

Beteiligungsmodell muss hier lebende Ausländer repräsentieren – kein Feigenblatt-Gremium

Die Fraktionen SPD, GRÜNE und Freie Wähler stehen der Schaffung weiterer Beteiligungsmöglichkeiten für ausländische Bürgerinnen und Bürger im Main-Kinzig-Kreis positiv gegenüber. Der Main-Kinzig-Kreis gehöre zur Modellregion Integration und werde jede praktikable Idee unvoreingenommen prüfen, die zu einer Integration der Menschen mit ausländischen Wurzeln im Main-Kinzig-Kreis und mehr Einflussnahme führe.

Meldung:

03. September 2013

Fluglärm: Kreiskoalition fordert umgehende Wiederanhebung der Endanflüge über dem Main-Kinzig-Kreis

Die Kreiskoalition aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Freien Wählern fordert mit ihrem Antrag zum Kreistag am 13. September eine umgehende Wiederanhebung der Endanflüge des „Luftraums C“ über dem Main-Kinzig-Kreis um mindestens 1.000 Fuß.

Meldung:

02. September 2013

AIDS-Hilfe Hanau und Main-Kinzig-Kreis e.V. – Ein Klima der Aufgeklärtheit schaffen

Mitglieder des Arbeitskreises Soziales der SPD-Kreistagsfraktion besuchten die AIDS-Hilfe Hanau und Main-Kinzig-Kreis e.V. und informierten sich über die Arbeit des Vereins.

„Unser vordringlichstes Anliegen ist es, ein Klima der Aufgeklärtheit zu schaffen. HIV, Aids aber auch andere sexuell übertragbare Infektionskrankheiten müssen immer wieder aus der Tabuzone geholt werden und dazu wollen wir unseren Beitrag leisten“, erklärt Vereinsvorsitzender und Geschäftsführer der AIDS-Hilfe Hanau und Main-Kinzig-Kreis e.V. Burkhard Huwe.

SPD Main-Kinzig

Sitemap