SPD Main-Kinzig
SPD-Kreistagsfraktion

März 2016

Meldung:

11. März 2016

Mit Rückenwind auf Kurs bleiben

SPD Main-Kinzig geht selbstbewusst in Sondierungsgespräche

Die SPD Main-Kinzig bewertet das gute Abschneiden bei der Kreistagswahl als Bestätigung ihrer bisherigen Politik und als einen klaren Auftrag zur Bildung einer zukunftsfähigen Koalition. „Wir bedanken uns bei den vielen Wählerinnen und Wählern für ihre Zustimmung und werden mit diesem Rückenwind auf Kurs bleiben“, sagt der Parteivorsitzende Christoph Degen.

Meldung:

04. März 2016

Thema: Ergebnis der Kommunalwahl - mögliche Koalition

10 Fragen der GNZ zur Kreiswahl - Frage 10

Mit welchem Ergebnis rechnen Sie für Ihre Partei? Wieviel Prozent sind Ihr Ziel? Mit welcher Partei könnten Sie sich eine Koalition vorstellen?

Antwort Klaus Schejna, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion:

Meldung:

03. März 2016

CDU in Bad Orb und Bad Soden-Salmünster tritt Netzwerkarbeit mit Füßen

Mit großer Sorge blickt Karl Netscher auf die jüngsten Presseberichterstattungen der CDU Bad Orb und Bad Soden-Salmünster. Die Christdemokraten in den beiden Kurstädten hatten jeweils gefordert, den Sitz der neuen Spessart Tourismus und Marketing GmbH in die eigene Kurstadt zu verlegen. Und das, obwohl im Gesellschaftsvertrag und auch in der politischen Diskussion schon lange klar war, dass die Spessart Tourismus und Marketing GmbH ihren Sitz in Gelnhausen haben wird.

Meldung:

02. März 2016

…damit der Main-Kinzig-Kreis weiter vorne bleibt

„Wir Sozialdemokraten blicken auf eine erfolgreiche Legislaturperiode zurück, in der wir als führende Kraft der Regierungskoalition mit klugen Investitionen maßgeblich dazu beigetragen haben, dass der Main-Kinzig-Kreis zukunftsfest gestaltet wird. Die Verbindung aus sozialer Gerechtigkeit und wirtschaftlicher Entwicklung steht für uns dabei immer im Zentrum unseres Handelns“, erklärt Klaus Schejna, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und Bürgermeister der Gemeinde Rodenbach.

Meldung:

02. März 2016

Thema: Schwerpunkttehmen für die kommenden Jahre

10 Fragen der GNZ zur Kreiswahl - Frage 9

Welche drei Themenfelder müssen aus Ihrer Sicht in den kommenden Jahren im Main-Kinzig-Kreis noch stärker in den Fokus gerückt werden?

Antwort Klaus Schejna, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion:

Meldung:

01. März 2016

Thema: Demografischer Wandel

10 Fragen der GNZ zur Kreiswahl - Frage 8

Stichwort demografischer Wandel: Wie wollen Sie Politik gestalten, damit der Main-Kinzig-Kreis auch 2020 noch attraktiv und lebenswert für seine Bürger ist, insbesondere in entlegeneren, ländlich geprägten Regionen?

Antwort Klaus Schejna, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion:

SPD Main-Kinzig

Sitemap