SPD Main-Kinzig
SPD-Kreistagsfraktion

Meldung:

06. Juli 2017

Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold – Integrierte Gesamtschule des Kreises bietet vielfältiges Angebot

Bildungspolitiker der SPD-Kreistagsfraktion besuchten die Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold
+Bildungspolitiker der SPD-Kreistagsfraktion informieren sich an der Käthe-Kollwitz-Schule - eine integrierte Gesamtschule des Kreises - in Langenselbold

Eine Delegation der SPD-Kreistagsfraktion besuchte die Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold, eine integrierte Gesamtschule des Kreises. Ein längeres gemeinsames Lernen an integrierten Gesamtschulen entspricht den Vorstellungen der Kreissozialdemokraten und wird von diesen vollumfänglich unterstützt. Schulleiter Klaus-Peter Hamann und Joachim Bauer, Schulleitungsmitglied für besondere Aufgaben, informierten die Bildungspolitiker über die Schwerpunkte des Schulprogramms. 

„Unser vorrangiges Ziel ist es, unsere Schülerinnen und Schüler auf das Leben vorzubereiten“, erklärt Schulleiter Peter Hamann zu Beginn seiner Ausführungen. Die vielfältigen Angebote und Projekte der Schule mit dem Prädikat „Schule mit besonderer musikalischen Förderung“ machen die Bildungseinrichtung attraktiv für junge Menschen. Theater- und Tanz-AG, Schulchor, eine eigene Schulband sowie Fremdsprachen und Naturwissenschaften im Wahlpflichtunterricht runden die Angebotspalette ab. 

Seit Beginn des Schuljahres 2016/2017 nimmt die Schule darüber hinaus an einem zweijährigen internationalen Erasmus+ Projekt teil. Erasmus+ ist ein Bildungsprogramm der Europäischen Union mit dem Ziel der Förderung der sozialen Gerechtigkeit, Integration sowie der Verbesserung der Stellung von Schulabsolventen auf dem Arbeitsmarkt. 

Die Vorbereitung der Schulabgänger entweder auf die Anforderungen von weiterführenden Schulen oder auch auf den Start ins Berufsleben gehört zum Gesamtkonzept der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold. Aber auch Schüler der Langenselbolder Grundschulen werden bereits mit einbezogen. „Bei Bundesjugendspielen beispielsweise werden die Grundschüler durch Schülerinnen und Schüler unserer Schule begleitet. Hierfür stellen wir auch den Sportplatz an unserer Großsporthalle zur Verfügung, um den möglichen neuen Schülern unserer Integrierten Gesamtschule schon einen ersten Eindruck des Umfeldes vermitteln zu können“, erklärt Klaus-Peter Hamann. 

Die Großsporthalle entspricht seit Herbst 2016, nach einjähriger Sanierungszeit und einer Investition durch den Schulträger Main-Kinzig-Kreis in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro, den modernen Standards und steht auch den ortsansässigen Sportvereinen kostenfrei zur Verfügung. „Insgesamt belaufen sich damit die in den vergangenen 10 Jahren getätigten Investitionen für Baumaßnahmen an der Langenselbolder Käthe-Kollwitz-Schule auf rund elf Millionen Euro. Das ist gut angelegtes Kapital“, erklärt Uta Böckel, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Kreistagfraktion, „denn Investitionen in unsere Bildungseinrichtungen sind immer Investitionen in die Zukunft unserer Gesellschaft“.


SPD Main-Kinzig

Sitemap